Schloss

Dezernat 3 - Bau und Technik

Neue Straße 31
72336 Balingen

Ansprechpartner
Claus Fecker
Tel.: 07433 / 170-247
claus.fecker@balingen.de

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch
08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 16.30 Uhr

Donnerstag
08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 17.30 Uhr

Freitag
08.00 - 12.00 Uhr

Aktuelle Bauprojekte

Neubau Nordwestumfahrung Weilstetten L 442

Seit Fertigstellung der Umgehungsstraße Roßwangen hat die Landesstraße L 442 – Rottweiler Straße (L 442) als Querverbindung zwischen den Bundesstraßen B 27 und B 463 verkehrlich zunehmend an Bedeutung gewonnen.

Spatenstich zum Baubeginn der Nordwestumfahrung
Spatenstich zum Baubeginn der Nordwestumfahrung

Dabei verläuft die Rottweiler Straße (L 442) momentan innerhalb der bebauten Ortslage von Weilstetten und mündet in einem versetzt angeordneten und unübersichtlichen Kreuzungsbereich in die Ortsdurchfahrt / Tieringer Straße (L 440).

Mit der geplanten Nordwestumfahrung soll sowohl der relevante Ortsbereich von Weilstetten verkehrlich entlastet, die Verkehrssituation insgesamt verbessert, als auch eine leistungsfähige Straßenverbindung geschaffen werden.

Durch die Realisierung einer Nordwestumfahrung des Stadtteils Weilstetten wird die bisherige Ortsdurchfahrt im Zuge der Rottweiler Straße (L 442) – Tieringer Straße (L 440) signifikant vom überörtlichen Durchgangsverkehr und Schwerverkehr entlastet.
Gleichzeitig trägt die Maßnahme in Verbindung mit der Errichtung einer Kreisverkehrsanlage im Verknüpfungsbereich Tieringer Straße (L 440) / Nordwestumfahrung Weilstetten / Anschlussstelle B 463 Weilstetten wesentlich dazu bei, dass die bestehenden Unfallschwerpunkte im Bereich der innerörtlichen Knotenpunkte entschärft und dadurch die Verkehrssicherheit deutlich erhöht werden kann.

Darüber hinaus ist es im Rahmen einer nachhaltigen und geordneten städtebaulichen Entwicklung des rechtskräftigen und unmittelbar an die L 442 angebundenen Gewerbegebiets "Rote Länder" (ca. 18,5 ha) nördlich der Roßwanger Straße (K 7138) zwingend erforderlich, ein leistungsfähiges, ortsumfahrendes und auf direktem Weg mit dem übergeordneten Verkehrssystem (B 463) verknüpftes Netzelement zur Verfügung zu stellen.

Daten und Fakten

Projektumfang:

Baulänge
ca. 1,0 km
Erdbewegungen
ca. 30.000 m³
Asphaltarbeiten
ca. 20.000 m²
Brückenbauwerk
1 Stück
Entwässerungsleitungen
ca. 800 m
Regenklärbecken
1 Stück
Regenrückhaltebecken
2 Stück
Baubeginn
November 2017
Fertigstellung
Dezember 2018
Baukosten
ca. 4.500.000,00 €
Zuschuss nach LGVFG
ca. 1.350.000,00 €
Planung und Bauleitung
Breinlinger Ingenieure, Tuttlingen
Ausführende Firma
Fa. Meyer GmbH aus Villingen-Schwenningen
Pläne:
 
powered by KIRU