Schloss

Dezernat 3 - Bau und Technik

Neue Straße 31
72336 Balingen

Ansprechpartnerin
Annette Stiehle
Tel.: 07433/170-144
annette.stiehle@balingen.de

Ansprechpartner
Jens Ruggaber
Tel.: 07433 / 170-337
jens.ruggaber@balingen.de

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch
08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 16.30 Uhr

Donnerstag
08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 17.30 Uhr

Freitag
08.00 - 12.00 Uhr

Gartenschau 2023

Balingen grünt, Balingen blüht, Balingen lebt

Balingen richtet im Jahr 2023 die Gartenschau aus. Das Planungskonzept sieht eine Neu- und Umgestaltung von Freiräumen entlang der Eyach und Steinach zwischen Endingen und Schmiden vor. Den Kernbereich der Gartenschau bilden sieben „Grüne Schnittstellen“. 

Kleine Landesgartenschau

  

‚Grüne Schnittstellen‘

  • Bereiche um den Steinach-Wasserfall bei der Feuerwehr
  • Rappenturm und ehemalige Seilerbahn
  • Grünzonen um Zollernschloss und gegenüber Klein Venedig
  • Flächen entlang der Verbindung zwischen Innenstadt und der Stadthalle mit dem Etzelbach  
  • Stadtgarten
  • Eyachanlagen
  • Bauhofareal und Au-Stadion, weitere Entwicklung von Siedlungsflächen sowie Sport- und Spielanlagen

Durch die Gartenschau sollen städtebauliche Problemstellungen im Sinne einer lebenswerten Stadt gelöst und verbessert werden:


Mitmachen


Voraussetzung für die nachhaltige Umsetzung von Entwicklungs- und Gestaltungszielen ist die intensive Einbindung der Bürgerinnen und Bürger und deren Ideen und Anregungen.

Bereits im Bewerbungsverfahren 2010 haben sich zahlreiche Institutionen und Vereine mit großer Begeisterung das Projekt, das im Rahmen des Landesprogramms „Natur in Stadt und Land“ individuell auf örtliche Belange hin ausgerichtet wird, unterstützt.

Im Oktober letzten Jahres waren der Gemeinderat und alle interessierten Bürger/-innen zu einem Ideenspaziergang im Plangebiet eingeladen (Ergebnisprotokoll) (4,106 MB). Auch ein Arbeitskreis mit Vertretern aller Ortsteile wurde durchgeführt. 


Bürgerworkshops

 
Als nächster Schritt der Bürgerbeteiligung stehen themenbezogene Bürgerworkshops an. An drei Samstagen soll miteinander gearbeitet werden und in moderierten Gruppen einzelne Themen näher beleuchtet werden. Den Auftakt machte der Jugendworkshop am 03.12.2016, bei dem die teilnehmenden Jugendlichen mit viel Spaß und Engagement ihre Ideen in die Planung eingebracht haben. Diese werden derzeit vom Team der Planstatt Senner aufgearbeitet und im Anschluss dem Gemeinderat zur Kenntnis gebracht. Denn "keine Anregung geht verloren" - so hatte es der mit der Rahmenplanung der Gartenschau beauftragte Planer aus Überlingen Johann Senner, der mit seinem Team auch die Moderation des Workshops leitete, den Jugendlichen versprochen.


Konzept und Zeitplan


Mit der Ausarbeitung des Planungskonzepts wurde das in Gartenschauen erfahrene Büro Planstatt Senner aus Überlingen beauftragt.

Im „Masterplan Grün“ wird der konzeptionelle und finanzielle Rahmen für die dauerhaften Freianlagen festgelegt, die durch die Gartenschau Balingen 2023 und darüber hinaus entstehen sollen. Der Rahmenplan definiert im Wesentlichen die Grenzen der Freianlagenplanung innerhalb der drei Raumeinheiten Eyachtal mit Fischweiher im Norden, zentrales Stadtgrün entlang der Eyach und Steinach, und dem Eyachlauf mit Wolfental im Süden. Er stellt das Gesamtpaket an Maßnahmen dar, die als Daueranlagen im Zuge eines anschließenden Ideen- und Realisierungswettbewerbs weiter geplant werden.

Plan Nordbereich (1,269 MB)

Plan Innenstadt (1,949 MB)

Plan Wolfental (1,503 MB)

Visualisierung
(7,626 MB)


Allgemeine Infos zu Gartenschauen


Förderungsgesellschaft für die Baden-Württembergischen Landesgartenschauen mbH    

 
powered by KIRU